10/14/2012

word by word

Über ein Jahr ist mein Schulabschluss mittlerweile her und so langsam wurde es wirklich Zeit, dass mein Leben wieder in halbwegs geregelten Bahnen verläuft. Wobei ich eigentlich noch nicht wirklich von geregelten Bahnen sprechen kann...
Letzten Mittwoch befand ich mich in einem Zustand zwischen Anspannung, Angst, Neugier und einem kleinen bisschen Vorfreude. Einen Einführungstag gab man uns, um über Stundenplanerstellung, Fächerinhalte und unsere Fakultät informiert zu werden. Total verwirrt war ich extrem glücklich gleich nach einigen Minuten - sogar schon in der Tram - wahnsinnig netten Menschen zu begegnen, die nicht weniger durcheinander waren. Gemeinsam verwirrt sein, kann auch seine positiven Seiten haben!
Mittwochabend schon hatte ich eine gute Vorstellung davon, wie unglaublich toll mein Stundenplan werden würde und Freitag war dann endgültig alles durch die Anmeldung für die unterschiedlichen Seminare/Tutorien etc. via Internet besiegelt.
Dieses Wochenende verbrachte ich nun bereits damit, mich lesend (Atonement von Ian McEwan) auf einen Kurs - der wohl nächste Woche beginnen wird - vorzubereiten.

Und obwohl jetzt mal wieder alles irgendwie im Umbruch ist, werde ich weiterhin versuchen 1-2 Mal pro Woche etwas aus meinem Leben zu berichten und Kreatives/Fotografiertes mit euch zu teilen...

Kommentare:

Judith hat gesagt…

Yay, Abbitte. Gutes Buch, extrem schlechte Verfilmung. Das aber vielleicht auch, weil ich Keira nicht leiden kann.

Hattest du nur einen Einführungstag? Ich hatte letzte Woche vier Stück.. Ab morgen gehts dann richtig los. Hab schon ein bisschen Angst :D
Viel Spaß morgen dir!

pantomime; hat gesagt…

Hihi, dankeschön! :)

Und ja - Ikea ist einfach böse.. und Kissenbezüge! Ah - ich hab ca 10 Kissen bei mir im Bett liegen, weil ich fast jedes mal eins mitnehme, haha. Unglaublich :D

Liebe Grüße, Conny

MrsDinosaur hat gesagt…

Oh, cool :)
Wenn du Lust und Zeit hast, können wir uns gerne mal treffen?!

Liebe Grüße!